Entdecken Sie unser Gebiet

Fleisch aus regionaler Landwirtschaft: Direkt vom Erzeuger zum Verbraucher

 

Wurstwaren, kochfertiges Rind- und Schweinefleisch - aus eigener Schlachtung!

 

In unserer im Landwirtschaftsbetrieb befindlichen Metzgerei finden Sie unser Fleisch aus eigener Schlachtung der höchsten Qualität: In den Auslagen finden Sie nur Fleisch, das von den Tieren direkt aus unserem Landwirtschaftsbetrieb stammt.

 

Unser Landwirtschaftsbetrieb ist auf die Zucht von Limousin-Rindern spezialisiert: Hierbei handelt es sich um eine französische Rasse, die bei den Kunden aufgrund des guten Geschmacks des Fleisches sehr beliebt ist.

 

Das Fleisch ist mager und hat eine feine Struktur, ganz ohne grobe Fasern. Diese Qualität bleibt bei jedem Alter der Schlachtung der Tiere erhalten. Im Falle unserer Tiere geschieht diese nach 18 Monaten.

 

Diese Leidenschaft, die in Jahrzehnten der Erfahrung von einer Generation an die andere übertragen wurde, ermöglicht es uns, Fleischwaren der höchsten Qualität zu einem wirklich wettbewerbsfähigen Preis anbieten zu können.

 

Bei uns können Sie alle verschiedenen Fleischsorten finden, um Bollito Misto (gemischtes Kochfleisch), zarte Ragouts, Gulasch, Steaks, Schnitzel, Braten und Schmorbraten zuzubereiten!

Rippchen, Koteletts, Würste, Capocollo... dies sind nur wenige Beispiele für die aus unserer Landwirtschaft stammenden Schweinefleischspezialitäten, die Sie an unserer Fleischtheke finden können.

 

Wurstwaren der großen piemontesischen Tradition aus hauseigener Produktion

 

Dal 1975 Pier Luigi ha affinato e riscoperto l'arte di produrre salumi tipici piemontesi, lavorando unicamente le carni dell'Allevamento, facendo riscoprire i sapori e prodotti che un tempo ogni famiglia faceva in casa: in ogni cantina era appeso  un salame, pronto da essere tagliato in compagnia di amici!

Prosciuttello Valsusa

Dies ist der einzige gereifte rohe Schinken des Piemont

 

Herstellungsverfahren:

Das Pökeln erfolgt über einen Zeitraum von 15 Tagen mit der trockenen Methode mit Salz. Es folgt ein Tag der Trocknung mit anschließender Pressung mit einem Gewicht von 3 Kilogramm für 3-4 Tage. Im Anschluss wird er für 100 Tage bei 3-5°C ruhen gelassen, wobei er einmal am Tag gewendet wird. Nach der Ruhephase wird der Schinken gewaschen und die Nähte werden mit Schweinefett ausgebessert. Die Reifung dauert 15-16 Monate, wobei der Schinken einmal pro Woche gewendet wird.

Der Schinken besteht aus dem Hinterbein des Schweins, wobei der Knochen vor dem Pökeln entfernt wird. Dank dieser besonderen Technik kann das gesamte Fleisch auch dank der sehr starken Naht bedeckt werden.

 

Das Pökeln erfolgt trocken für 15 Tage. Anschließend folgt ein Tag der Trocknung und einer der Pressung. Im Anschluss wird er für 100 Tage ruhen gelassen, wobei er einmal am Tag gewendet wird.

Nach der Ruhephase wird der Schinken gewaschen und die Nähte werden mit Schweinefett ausgebessert.

Bondiola

Dies ist eine Wurst aus einem Gemisch aus Schweine- und Rindfleisch, die aufgrund ihrer Form und der langen Reifezeit ganz besonders ist. Früher wurde sie nur zu besonderen Feierlichkeiten gegessen.

 

Herstellungsverfahren:

Das Fleisch und Fett werden in ca. 1-2 cm große Stücke geschnitten.

Für diese Wurst werden kräftigere Gewürze als für andere Wurstwaren verwendet und die Wurstmasse wird für etwa zwei Tage ruhen und trocknen gelassen. Anschließend wird eine Blase oder ein Darm mit großem Durchmesser damit gefüllt. Das Produkt wird zum „Schwitzen“ bei ca. 25°C für weitere 2 Tage ruhen gelassen, damit das Produkt an Wasser verliert.

 

Früher wurde das Produkt zum Trocknen tagsüber nach draußen gebracht. Heute wird es für circa 10 Tage in einer ventilierten Zelle und anschließend in einem feucht-kaltem Raum (6-10°C) ruhen gelassen, damit sich an der Außenseite der hochwertige Edelschimmel bildet. Die Reifung dauert mindestens 6 Monate bis zu über einem Jahr.

 

 

Mica

Dies ist eine Wurst von mittlerer bis feiner Körnung, die ursprünglich aus den Bergen des Susatals stammt. Sie ist aufgrund ihres günstigen Preises beliebt, da man früher statt des Darms zu Hause hergestellte Gewürze und Weizen- und Roggenmehl verwendete.

 

Herstellungsverfahren:

Das Fleisch wird zu mittlerer Körnung (10 mm Netz) gehackt und der Wurstmasse werden Salz und natürliche Gewürze beigemischt. Sie wird anschließend in Inox-Stahlformen (früher waren sie aus Holz) mit einem Durchmesser von 15-18 Zentimetern und einer Höhe von 4 Zentimetern gegeben. Die Würste werden nun per Hand gepresst und ein bis zweimal gewendet. Die so geformten Würste werden nun zwei bis drei Mal in gemahlenem Pfeffer und anschließend in Roggenmehl gewendet, bis die Schicht aus Pfeffer und Mehl eine Dicke von 2-3 Millimeter erreicht.

Die Würste werden auf Stahlbleche gelegt und bei 23-24°C für 24 Stunden ruhen gelassen.

Anschließend kommen sie in eine ventilierte Zelle (bei 17-18°C), wo das Produkt einmal am Tag für 7-8 Tage gewendet wird. Anschließend wird die Mica in einer anderen Zelle für mindestens 40 Tage bei 3-7°C reifen gelassen.

Auf diese Art ist das Produkt, wenn es gut mit Mehl bedeckt ist, auch für 7-8 Monate haltbar.

ÖFFNUNGSZEITEN:

Freitag und Samstag von 7.30 Uhr bis 12.30 Uhr und von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Für INFOS und RESERVIERUNGEN:

Manuela +39 0122 32722 - +39 348 92.98.409

Gefällt Ihnen unser Agrartourismus?

c

Zimmer und Mini-Apartments

Tatiana Giai + 39 340 58.17.243

Gastronomie – Metzgerei

Manuela Giai +39 348 92.98.409

Schweinezucht und Handel

Lorenzo Giai +39 349 28.05.366

Rinderzucht und Handel – Metzgerei

Maurizio Giai +39  349 66.65.807

Agricola San Giuliano dei Fratelli Giai s.s. - San Giuliano di Susa - Borgata Chiodo 13 - 10059 Susa (TO) - ITALY - Tel e Fax +39 0122 32722

info@agricolasangiuliano.it - P. IVA IT11683310012 - privacy & cookie policy - Made by ideex.it